Ulfsdalir - Christenhass (Interview, 2004)

R. Ulfsdalir ist hauptamtlich Gittarist bei Ewiges Reich, die mit ihren drei bisherigen Alben fast den gesamten deutschen Schwarzmetall-Untergrund an die Wand spielten. Schon bevor Ewiges Reich existierte, hat R. Ulfsdalir sein Solo-Einmannprojekt geboren, so richtig in Fahrt kam er damit aber erst im Jahre 2001. Kürzlich erblickte mit „Christenhass“ das dritte Werk das Licht der Welt. Für Schwermetall Grund genug R. Ulfsdalir der ehrenwerten Leserschaft etwas näher zu bringen…

Hallo! Wie geht es dir?

Naja, könnte besser sein. Bin gerade berufsbedingt umgezogen und wohne jetzt direkt in Kassel. Ich denke aber, ich ziehe hier bald wieder weg.

Gefällt es dir in Kassel nicht besonders gut?

Ich wohnte 26 Jahre in einer Kleinstadt, die relativ bekannt ist für grandiose Landschaften und mehrere 100 Kilometer Wanderwege, sowie einige Sehenswürdigkeiten im Wald. Da ich gerne mit meinen Freunden oder allein im Wald unterwegs bin, fehlt mir das natürlich. Zwar bin ich innerhalb einer halben Stunde mit dem Auto da, trotzdem ist das nicht das Gleiche. In Kassel gibt es eben nur Häuser, Menschen und asoziales Verhalten. Eben der übliche Grossstadtsumpf. Noch dazu wohne ich in einem „sozialen Brennpunkt“ (davon gibt’s in Kassel viele), was die Situation natürlich noch verschärft. Der einzige Vorteil ist, dass ich zur Arbeit laufen kann und innerhalb von 5 Minuten im Proberaum bin.

Magst du dich kurz unserer Leserschaft vorstellen? Was war dein bisheriger musikalischer Werdegang? Welche Bedeutung hat dein Pseudonym R. Ulfsdalir?

Angefangen hat alles 1993 in der Band Mortuary. Da war ich Gitarrist. Es gab aber nie eine offizielle Veröffentlichung, nur einige Proberaumaufnahmen und drei oder vier Konzerte. Die Musik ging so in Richtung erste Bathory (allerdings mit schlechtem Gesang) und ein wenig Thrash Metal. Wir waren damals eben alle noch ziemlich schlecht an den Instrumenten. Ende 1996 haben wir uns dann aufgrund musikalischer Differenzen getrennt. Ich habe dann auch schon mehr oder weniger mein Soloprojekt gegründet und vier Lieder ohne Gesang aufgenommen. Die Sache habe ich dann aber erstmal aufgehört und in einigen weiteren unwichtigen Bands mein Glück versucht: Last Sacrament und Ravensfjord. Leider auch alles Blindgänger, die mich nicht weitergebracht haben. Etwa 1998 habe ich dann mit Fergen Grimmnir von der Band Throndt, der auch bei Mortuary tätig war, das Projekt Idhafels gegründet. Bis jetzt haben wir eine Split CD raus gebracht. 1999 habe ich dann durch einen gemeinsamen Freund Maldoror und S.M. kennen gelernt. Sie haben mir von ihrer Band erzählt und fragten mich ob ich als Gitarrist mit einsteigen wolle. So bin ich dann zu Ewiges Reich gekommen. Damals war Ewiges Reich aber auch erst eine Idee. Es gab noch keine Proben. Deshalb sehe ich mich auch mehr oder weniger als Gründungsmitglied. Circa 2001 habe ich dann auch wieder mit meinem Soloprojekt angefangen und das „Baldurs Traum“ Material aufgenommen. Dabei handelt es sich um Material von 1994 – 2000 (teilweise sogar noch Sachen von Mortuary). Auch „Christenhass“ besteht aus älteren Stücken. Nur „Grimnir“ wurde am Stück komponiert, aufgenommen und raus gebracht.
Mein Pseudonym Ragnar Ulfsdalir stammt aus meiner Zeit in einer heidnisch orientierten Gemeinschaft, der Hagal Bruderschaft. Diese gibt es leider nicht mehr.

Du bis ja Gittarist bei Ewiges Reich. Sind dir die musikalischen Schranken von Ewiges Reich zu eng oder wolltest du vermehrt deine eigenen Ideen und dein Ego umsetzen? Wo siehst du Differenzen, was ist gleich? Wo setzt du deine Prioritäten?

Es war mir einfach wichtig etwas zu erschaffen, was meiner Selbst entspricht. In einer Band muss man immer Kompromisse eingehen, in einem Soloprojekt nicht. Auch vom Stil her bin ich bei Ulfsdalir nicht so eingeschränkt wie bei Ewiges Reich. Ich kann einfach machen was ich gerne möchte. Ich denke Ewiges Reich und Ulfdalir sind schon sehr unterschiedlich. Alles andere würde auch keinen Sinn machen. Eigentlich ist es ganz einfach: Schnelle, brutale Lieder sind für Ewiges Reich; alles andere nutze ich für Ulfsdalir. Trotzdem sind mir beide Bands gleich wichtig.

In einer kurzen Zeit von zwei Jahren hast du ja drei Alben und eine Split 7“ veröffentlicht! Woher kommt diese Produktivität?

Wie schon erwähnt handelt es sich sowohl bei „Baldurs Traum“, als auch bei „Christenhass“ um etwas älteres Material. Ich schleppe die Ideen also schon seit einiger Zeit mit mir rum. Ich würde deshalb nicht sagen, dass ich produktiver oder schneller bin als andere. Und „Grimnir“ ist auch schon von 2002. Du kannst dir also denken, dass ich bereits wieder einiges zusammen habe.

Wodurch wirst du inspiriert?

Musikalisch: Darkthrone, Burzum und Mortiis
Textlich: Natur, Heidentum und alte Sagen

Bist du zufrieden mit dem Album „Christenhass“ und den Reaktionen darauf? Würdest du Album nochmals genau gleich aufnehmen?

Bis jetzt habe ich noch keine grossen Reaktionen mitbekommen. Nur das eine oder andere Review. Ehrlich gesagt interessiert mich das auch gar nicht so, da Ulfsdalir keine Musik sein soll, die jedem gefällt. Mit den Liedern an sich bin ich zufrieden, aber wie immer nicht mit dem Sound. Ich habe bis jetzt bei keinem Album einen Sound gehabt, der mir zusagt. Bei „Baldurs Traum“ war der Komplettklang einfach nur Scheisse. Billiger Drumcomputer, billiges Keyboard usw. Bei „Grimnir“ waren die Lautstärkenverhältnisse nicht gut. Bassdrum viel zu laut, Gitarren und Gesang zu leise. Bei „Christenhass“ hat alles die optimale Lautstärke, aber irgendwie klingt alles etwas eintönig. Es gibt keine Dynamik, trotzdem den bis jetzt besten Sound. Ich hoffe ich werde in Zukunft etwas zufriedenstellendere Ergebnisse erzielen.

„Baldurs Traum“ und „Grimnir“ sind Projektalben. Bei „Christenhass“ sind leider keine Texte abgedruckt. Legst du keinen grossen Wert auf die Lyrics oder war das ein finanzielles Problem? „Christenhass“ scheint aber kein eigentliches Konzeptalbum zu sein. Könntest du uns kurz erläutern um was es bei „Christenhass“ geht, vielleicht auf die einzeln Stücke eingehen oder sagen die Songtitel bereits alles?

Ich habe einfach das Gefühl die Texte von „Christenhass“ sind nicht gut genug um abgedruckt zu werden. Es sind ziemliche „aus dem Bauch heraus“ Texte, die keinen besonderen lyrischen Anspruch haben. Ich habe aber bewusst Liedernamen gewählt, die schon sehr viel über den Inhalt verraten.

Dein Debüt „Baldurs Traum“ erschien ja noch über das Label Dunkelwald Productions, welches, wenn ich mich nicht täusche, von Ewiges Reich ist. Warum ist dein Soloprojekt nun unter den Fittichen von Christhunt Productions? Bist du mit Christhunt Productions zufrieden?

Ja, Dunkelwald Productions ist das Label unseres Schlagzeugers. Es wird wohl auch bald eine Seite online gehen mit Vertrieb usw. Bei Dunkelwald ist, wie bei jedem Label am Anfang, die finanzielle Seite das Problem. Wir bekommen zwar Unterstützung von Perverted Taste, aber trotzdem gibt es da natürlich immer wieder Probleme. Und ich bin niemand, der Lust hat, jahrelang auf die Veröffentlichung zu warten. Christhunt schien mir indes schon von Anfang an ein unterstützeswertes Projekt zu sein. Gerade in den Anfangstagen, als es noch keine eigenen Veröffentlichungen gab, hatte M.M. viele junge, unbekannte deutsche Bands im Vertrieb. Auch die Qualität seiner eigenen Veröffentlichungen nimmt zu. Er steht voll hinter der Sache, kriecht niemandem in den Arsch, z.B. dem Legacy, und ist absolut zuverlässig. Besonders begeistert bin ich von seiner schnellen Arbeit. In der Zeit, wo er die Sachen schon ins Presswerk gesendet hat, haben andere Plattenfirmen noch nicht mal ihr Postfach geleert. Ich hoffe deshalb, dass mir Christhunt auch noch für weitere Alben zur Verfügung stehen.

Genau wie Ewiges Reich scheint sich auch Ulfsdalir möglichst dem Internet zu verweigern. Man findet kaum Informationen im Netzt, geschweige dem eine Webseite. Welches sind die Gründe dafür?

Verweigern tun wir uns dem Internet nicht (sonst würde ich wohl kaum dieses Interview geben...), aber wir sehen einfach keinen Grund für eine eigene Band-Homepage. Was sollte daran auch interessant sein? Die News werden einmal im Jahr aktualisiert mit der Nachricht „neues Album fertig“, in der Galerie sieht man die Bandmitglieder in jeder Lebenslage usw. Für uns macht das eben einfach keinen Sinn; von dem Arbeitsaufwand ganz zu schweigen...

Was hälst du von Webzines und im speziellen von Schwermetall?

Einige Seiten im Internet sind wirklich recht gut. Aber so wirklich interessiere ich mich auch nicht dafür. Schwermetall hat für mich persönlich ein zu breites Spektrum. Gut finde ich da eher reine Black Metal Seiten wie Final War und Myrrthronth.

Welche Alben befinden sich momentan in deiner „Heavy Rotation“?

Armagedda - Ond Spiritism
Wolfsmond - Des Düsterwaldes Reigen
Pest - Desecration
Ewiges Reich - Neues Album

Was darf man in Zukunft von Ulfsdalir und Ewiges Reich erwarten? Perverted Taste hat ja bereits ein neues Album von Ewiges Reich angekündigt! Was wird uns erwarten?

Wie bereits weiter oben erwähnt, gibt es bei Ulfsdalir bereits neues Material. Wann es rauskommt steht aber noch nicht fest. „Christenhass“ ist ja erst seit einigen Wochen auf dem Markt, deshalb wird das sicher nicht in den nächsten Wochen passieren. Bei Ewiges Reich ist das neue Album noch nicht ganz fertig abgemixt. Das Album ist meiner Meinung nach recht nahe an "Thron aus Eis", also keine grossen Veränderungen.

Danke, dass du dir die Zeit genommen hast all die Fragen zu beantworten! Schwermetall wünscht dir alles Gute auf deinem weiteren Weg! Das letzte Wort gehört dir, liegt dir noch etwas auf dem Herzen das du unseren Lesern mitteilen möchtest?

Vielen Dank für die interessanten Fragen und auch dir alles Gute für die Zukunft. Letzte Worte habe ich keine.


Kommentar schreiben


Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.
Bist du noch nicht registriert? Du kannst dich hier gratis registrieren.

Weiteres von Ulfsdalir

Kritik: Ulfsdalir - Christenhass

noch mehr...!

Verfasser

Autor
Zimmer

Bookmark setzen

 @ to Google Bookmark  @ to bloglines  @ to newsgator  @ to digg  Bookmark @ del.icio.us  Bookmark @ Mister Wong  Bookmark @ isio.de  Bookmark @ reddit  Bookmark @ blinklist  Bookmark @ technorati  @ to blogmarks

Toolbox

Artikel Drucken Artikel Drucken
Artikel Kommentieren Kommentieren
Artikel zu Favoriten Zu Favoriten
>> Anmeldung nötig


© Schwermetall.ch