Heavymetal.ch Festival 2008 - Livereview vom Apokalyptischen Reiter George (Livebericht, 2008)

Bandlist:
BLOOD RED THRONE
SATURNUS
TRIBES OF CAIN
EXCRUCIATION
CROPMENT
SHADOW'S FAR


Hier bin ich wieder.. live von der Front. Ich war eher zufällig am Heavymetal.ch dieses Jahr. Die Bands waren, nunja, nich gerade exquisit (sorry Manu :D ). Der Eintrittspreis von 42 CHF war auch nicht gerade ohne (ich weiss, die Bands wurden extra für den Gig eingeflogen... usw... aber schlussendlich zählt das Resultat ;) ).

Shadow's Far Em ja, lustiger trashiger emo-trash-core, untight gespielt und furchtbarer Sound vorne raus. Nope, nicht mein Ding. Die Jungs haben mir auf Platte extrem gefallen (für Schweizerband-Verhältnisse), diese Livevariante war aber wirklich nicht zumutbar.

Cropment
Meine Fresse! Die neuen Songs zünden wie sau, die Band war relativ tight, ein paar üble Spielfehler verzeihe ich ihnen auf diesem Weg und die Fan-Meute schwang (inkl. meiner Wenigkeit) ihre Matten. Wer weiss, dass ich praktisch nie bange...genau... es ging ab wie sau. Oldschooliger Trash Metal, technisch hochwertig, in die Fresse. Ich war dermassen überzeugt, dass ich mir ein T-Shirt kaufen wollte (gabs leider nicht für übergewichtige Metaller meiner Grösse).

Excruciation
Schon 3x live gesehen, 2x davon live gemischt, ist diese Band für mich langsam auf der langweiligen Seite. Persönlich finde ich alles super Typen (HAIL DD), der neue Gitarrenmann ist ein würdiger Ersatz, aber Songtechnisch habe ich schon Interessanteres auf diesem Planeten gehört. Manche Riffs waren fies geklaut bei Candlemass, somit begeisterte mich Excruciation nur teilweise. Mit Bier in der einen und Zigarette in der anderen Hand, aber absolut auszuhalten.

Tribes of Can
...Tribes habe ich auch schon 1, 2x zu oft gemischt und gesehen. Solider Black Metal, schnell, voller Hass, ab und zu schöne Melodien oder das eine oder andere herzige Solo von Chrigi... geht durch, wird nie Weltklasse erreichen. Musiker sind 1A, Songwriting Mittelmass. An diesem Abend gingen die Leute ordentlich ab. Solide Band.

SATURNUS
Oi, Mädchen-Doom. Keyboard-kitsch und Gitarren, in Slowmotion gespielt, ein gutaussehender schwedischer Sänger mit langen Haaren (gutaussehend stammt nicht von mir :D ), der verzweifelt kurz vor der Apokalypse noch eine abzukriegen versucht. Was bei My Dying Bride depressiv ist, ist bei Saturnus Langeweile. Diese Band war dermassen nicht nach meinem Geschmack, dass ich sofort raus musste (sonst wäre der apokalyptische Reiter noch eingeschlafen).
Ausserordentlich viele weibliche Fans fanden sich vor der Bühne ein. :D

Blood Red Throne
Hochpräziser Drummer ohne Groove, geile Gitarristen, oldschool Songs.
Irgendwie komisch, das ganze hatte praktisch keinen Groove, der Sound war grottig und Gitarren waren ohne Stöpsel nur ein Fräsen und ohne nur Bass. Hat mir so nicht gefallen. Das Publikum ging ordentlich mit.

Fazit:
Cropment haben dermassen alles weggeballert, dass die anderen Bands keine Chance mehr bei mir hatten.

Organisation war SPITZE! Danke Manu.
Nächstes Jahr bin ich wieder am Heavymetalfestival.

Kommentar schreiben


Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.
Bist du noch nicht registriert? Du kannst dich hier gratis registrieren.

Verfasser

Autor
Schwermetaller

Bookmark setzen

 @ to Google Bookmark  @ to bloglines  @ to newsgator  @ to digg  Bookmark @ del.icio.us  Bookmark @ Mister Wong  Bookmark @ isio.de  Bookmark @ reddit  Bookmark @ blinklist  Bookmark @ technorati  @ to blogmarks

Toolbox

Artikel Drucken Artikel Drucken
Artikel Kommentieren Kommentieren
Artikel zu Favoriten Zu Favoriten
>> Anmeldung nötig


© Schwermetall.ch