Forest of Fog - Abgründe (2006)

Forest of FogStil: Melancholic Black Metal

Label: Schwarzmetall Musikproduktionen

Punkte: 9/13

Spielzeit: 45:39

Als "melancholischen Melodic-Black Metal" bezeichnet der Kopf hinter diesem schweizer Einmann-Projekt die Musik, die er mit Forest of Fog kreiert. Eine Bezeichnung, die ich als durchaus treffend erachte. "Abgründe" kreiert nämlich eine äusserst bedrückende Grundstimmung, die insbesondere durch die Verspieltheit der Gitarren und den vielseitig programmierten Drum-Computer getragen wird, unterstützt vom rauen Kehlgesang des schweizer Künstlers.

Auch ist das Werk streckenweise sehr eingängig, bis sich die Virtuosität Ivo's durchsetzt und für die wirklich interessanten Abschnitte seines Albums sorgt. Repräsentativ dafür ist die letzte Hälfte des vierten Stückes "Der Sturm", das eingängig und unspektakulär beginnt, daraufhin aber in einer schaurigen Mixtur aus Melancholie, Aggression und musikalischem Können endet. "Der Turm" kommt zum letzten Dreiviertel sehr modern und rockig daher, so dass mir gleich die letzte Thorns-Scheibe durch den Kopf ging - ohne den industriellen Touch - versteht sich.

Obwohl mir die vorangegangen Veröffentlichungen nur teils bekannt sind, wage ich zu behaupten, dass die Formation sich selbst übertroffen hat. Gelegentlich wünsche ich mir aber eine etwas weniger transparente Produktion, die gewisse Stimmungen sicher verstärkt an den Hörer bringen könnte. Andererseits könnte dies der intensiv-druckvollen Wirkung schaden. Wie dem auch sei. Hervorheben möchte ich nun noch "Am Abgrund", einen wahrlich gelungenen Abschluss für das Album, der gleichermassen hymnisch, episch und emotional in den Wahnsinn abdriftet und mit einem melodischen, Keyboard-getragenen Outtro endet. Forest of Fog beweist eindrucksvoll, dass Solo-Projekte mehr sein können, als ein weiterer Aufguss von Burzum-beeinflusstem, emotionslosem Schwarzstahl.




Tracklist:


01. Der letzte Triumph
02. Nebelnacht
03. Die Vision
04. Stumm
05. Boten des Unheils
06. Ein neuer Tag
07. Der Turm
08. Am Abgrund


Bandkontakt:


forestoffog@gmx.ch
http://www.forestoffog.ch/

Ähnliche Bands

Die Toten kehren wieder mit dem WindCamulosAebaGeistFornost

Kommentar schreiben


Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.
Bist du noch nicht registriert? Du kannst dich hier gratis registrieren.

bisherige Kommentare:

Kommentar von Anonymous:
An sich stimm ich dir im Bezug auf die Wirkung zu, nur würde ich für dieses Werk durchaus 11 Punkte geben. Irgendwie kann ich, aufbauend auf deinem Verfasstem, die 9 Punkte nicht rechtfertigen. Ich wollte es nurmal anmerken, ansonsten gutes Review
>> Antworten ansehen


Weiteres von Forest of Fog

Kritik: Forest Of Fog - Nebelhymnen

noch mehr...!

Netzwerke


Nutzerwertung

Bitte loggen Sie sich ein, um abzustimmen.

Bisher haben 1 Leute mit durchschnittlich 9.0000 Punkten abgestimmt

Verfasser

Autor
Huenengrab

Bookmark setzen

 @ to Google Bookmark  @ to bloglines  @ to newsgator  @ to digg  Bookmark @ del.icio.us  Bookmark @ Mister Wong  Bookmark @ isio.de  Bookmark @ reddit  Bookmark @ blinklist  Bookmark @ technorati  @ to blogmarks

Toolbox

Artikel Drucken Artikel Drucken
Artikel Kommentieren Kommentieren
Artikel zu Favoriten Zu Favoriten
>> Anmeldung nötig

Partner



© Schwermetall.ch