Holy Blood - Waves Are Dancing (2006)

Holy BloodStil: Folk Metal

Label: Musica Productions

Punkte: 10/13

Spielzeit: 41:30

Bei Formationen aus der ehemaligen Sowjetunion zählt es im wahrsten Sinne des Wortes zum guten Ton, eine nicht zu knapp ausfallende Portion Folklore in ihre Interpretation des Schwermetalls welcher Art auch immer einfliessen zu lassen, um dem Klangwerk auf diese Weise eine heimische Prägung und ein beinahe unverwechselbares Kennzeichen zu verleihen. Keine Ausnahme zu dieser Regel stellen Holy Blood aus der Ukraine dar, die mit ihrem zweiten Album "Waves Are Dancing" imposanten Einblick in die noch recht unerforschte Landschaft des russischen Folk Black Metals gewähren und nach ihrer Gründung im Jahre 1999 erst nach einigen Genrewechseln vom Hardcore über Grindcore und Death Metal den Weg in die bisher von Truppen wie Skyforger eher schmal besetzte Nische gefunden haben.

Und als wollte man die blau-gelbe Fahne an die höchste Stelle des schwermetallischen Gipfels pflanzen, legt man sich mächtig ins Zeug und serviert zehn atmosphärische Titel mit viel Schnörkel und einigen tollen Klangspielereien, wie beispielsweise dem einen oder anderen rockigen Gitarrensolo oder dem Einsatz von Flöten und elektronischem Klavier. Hier läuft man allerdings immer wieder Gefahr, zuviel des Guten zu tun und solche Stilmittel überfrachtend zu verwenden, wobei man als sicherer Grenzgänger weder deutlich ins diesbezügliche Plus noch ins deutliche Minus rutscht. Angenehm auffallend wirken vorrangig die ausgesprochen differenten Songstrukturen, die die Kompositionen wie Kapitel eines Buches voneinander trennen und einen konstanten Spannungsbogen vom ersten bis zum letzten Ton aufbauen und erhalten. Nicht weniger gekonnt wird mit dem Gaspedal gespielt und majestätisch getragene Passagen ohne Brücke mit wirbelsturmartigen Ausbrüchen gekoppelt, stets unterlegt von sich abwechselnden Frauenchören, gregorianischen Gesängen und kriegerischen Schlachtrufen. Auf stimmlicher Ebene dominiert der ohrengerechte Kreischgesang, ausserdem bedient man sich effektvoll einer dunklen, fast schattenartigen Stimme sowie natürlich den Künsten von Sängerin Vera, die inzwischen allerdings kein Bestandteil von Holy Blood mehr ist.
Das aufwendig gestaltete Booklet gewährt Einblick in die lyrischen Gefilde der Platte - Zugang findet jedoch nur, wer die Fähigkeit besitzt, kyrillsche Schriftzeichen zu entziffern. Dankenswerterweise sind zumindest die Liedtitel bilingual abgedruckt, was mir die Nennung der Anspieltips "To Heaven" und "In The Last Battle" wesentlich vereinfacht. Als Schlusspunkt erscheint der Videoclip "The Spring" auf der Bildfläche, der stimmungsvolle Impressionen ukrainischer Weiten in unser beengendes Stübchen tansportiert.

Der finale Gesamteindruck bescheinigt den Ukrainern grosses musikalisches Können und dem vorliegenden Zweitwerk eine sehr gute Qualität. Zwar verzichtet man auf grundlegende Neuerfindungen, springt jedoch stellenweise auch aus dem bisher festgesteckten Rahmen des epischen Folk Black Metal hinaus um die im Überfluss vorhandenen Ideen zu vertonen. Da schwerwiegende Mängel komplett fehlen und "Waves Are Dancing" als Nagel mit Kopf zu bezeichnen ist, gibt es von mir guten Gewissens einen Daumen nach oben.




Tracklist:


01. Intro
02. To Heaven
03. The Spring
04. Jerusalem
05. I Flow Towards The Fate
06. Baptising Of The Rus
07. In The Last Battle
08. Fair
09. Waves Are Dancing
10. Outro


Bandkontakt:


holyblood@nightmail.ru
http://www.holyblood.metal-forever.com

Ähnliche Bands

Frost Like AshesVaakevandringAdmonishEvroklidonElgibbor

Kommentar schreiben


Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.
Bist du noch nicht registriert? Du kannst dich hier gratis registrieren.

Netzwerke


Nutzerwertung

Bitte loggen Sie sich ein, um abzustimmen.

Es hat noch niemand abgestimmt.

Verfasser

Autor
Bluttaufe

Bookmark setzen

 @ to Google Bookmark  @ to bloglines  @ to newsgator  @ to digg  Bookmark @ del.icio.us  Bookmark @ Mister Wong  Bookmark @ isio.de  Bookmark @ reddit  Bookmark @ blinklist  Bookmark @ technorati  @ to blogmarks

Toolbox

Artikel Drucken Artikel Drucken
Artikel Kommentieren Kommentieren
Artikel zu Favoriten Zu Favoriten
>> Anmeldung nötig

Partner



© Schwermetall.ch