Triumphator - Wings of Antichrist (1999)

TriumphatorStil: Black Metal

Label: Necropolis Records

Punkte: keine Wertung

Spielzeit: 39:29

Meine Herren! Kann sich vielleicht noch einer an den mittlerweile schon recht alten Teenie Film "Back to the Future" erinnern, als Michael J. Fox seinen Walkman mit dem Van Halen Tape an einen übergrossen Lautsprecher anschliesst und bei den ersten Gitarrenklängen von Eddie gleich von den Füssen geholt wird (jaaa, da waren wir wirklich noch junge Hüpfer - Anm. d. Red)? Nun, bei Triumphator braucht es keine übergrossen Lautsprecher, um den gleichen Effekt zu erzielen. Der schwedische Black Metal Donnersturm haut den Hörer durch die wuchtige Produktion und die ungebändigte Geschwindigkeit gleich von Anfang an aus den Latschen. Aufgenommen wurde das Album übrigens bei Freund Tätti in den Abyss Studios. Das erklärt die hervorragende Produktion, auch wenn die Gitarren zeitweise etwas stark an die letzte Immortal Platte erinnern. Der Kopf von Triumphator, Marcus Tena, seines Zeichens Bassist und Songwriter, hat zusätzlich noch zwei bekannte Herren für "Wings of Antichrist" gewinnen können. So helfen Fredrik von Marduk beim Trommeln und Arioch von Funeral Myst beim Kreischen und Gitarrenschrubben aus. Das Ergebnis ist kompromissloser und harter Black Metal, gnadenlos schnell eingehämmert. Da kann man niemandem übelnehmen, wenn er sich ab und zu kurze Ruhepausen herbeiwünscht. Hey! Kein Problem! Die gibt's sogar hin und wieder, aber sie dauern leider nur 2 Sekunden und trennen die einzelnen Lieder voneinander hähä (kleiner Sadist! - Anm. d. Red.). Bleibt vielleicht noch der letzte Titel "Goathorned Abomination" zu erwähnen, der zum Ende hin in einer längeren, tonlosen Pause versiegt, um schlussendlich in einer undefinierbaren Geräuschkulisse mit mehreren Urschreien zu enden. Sicher, "Wings of Antichrist" ist bestimmt nicht die originellste Platte seit Menschen Gedenken, liefert aber echte Qualitätsware ab. Noch einmal von Anfang an? Nein, doch lieber nicht. Ein feines Dudelscheibchen zur Entspannung ist jetzt sicherlich von Nöten (... und alsbald ging er dahin, um sich Therion's "Deggial" zu gönnen - Anm. d. Red.).




Tracklist:


01. Infernal Divinity
02. Conquered Light
03. Heralds of Pestilence
04. Burn the Heart of the Earth
05. Crushed Revelation
06. Redeemer of Chaos
07. The Triumph of Satan
08. Goathorned Abomination


Bandkontakt:


http://www.triumphator.tk/

Ähnliche Bands

OrcivusMalignNefandusHeresiSubvertio Deus

Kommentar schreiben


Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.
Bist du noch nicht registriert? Du kannst dich hier gratis registrieren.

Netzwerke


Nutzerwertung

Bitte loggen Sie sich ein, um abzustimmen.

Es hat noch niemand abgestimmt.

Verfasser

Autor
The Renewal

Bookmark setzen

 @ to Google Bookmark  @ to bloglines  @ to newsgator  @ to digg  Bookmark @ del.icio.us  Bookmark @ Mister Wong  Bookmark @ isio.de  Bookmark @ reddit  Bookmark @ blinklist  Bookmark @ technorati  @ to blogmarks

Toolbox

Artikel Drucken Artikel Drucken
Artikel Kommentieren Kommentieren
Artikel zu Favoriten Zu Favoriten
>> Anmeldung nötig

Partner



© Schwermetall.ch