Odal / Raven’s Empire - Split-LP (2003)

Odal / Raven’s EmpireStil: Black Metal

Label: Irminsul Vertrieb

Punkte: keine Wertung



Wieder einmal schlagen Odal mit ihrem kompromisslosem Black Metal zu. Dieses mal in Form einer Split-LP mit der ebenfalls guten Black Metal Band Raven’s Empire. Die LP kommt im gut aufgemachten Gatefold-Cover daher und ist auf 500 Stk. Limitiert.

Bei Odal könnte ich schon fast auf das Review von der "Sturmes Brut"-CD verweisen. Wieder bieten sie geilen Old School Black Metal mit melodiösem Riffing. Auch die Länge der drei hymnenhaften Songs schlägt wieder mit über fünf Minuten zu Buche.

Der Sound ist jedoch etwas druckvoller als beim letzten Output. Was mir noch positiv auffällt ist, dass die Lieder etwas abwechslungsreicher sind. So wechseln Geschwindigkeit und Gitarrenmelodien des Öfteren und machen das Zuhören etwas interessanter.

"Einst verehrt von allen" kommt als richtiger Ohrwurm daher von dem man sich nur schwer satt hören kann. Der rauchige Kreischgesang von Taaken passt sehr gut zur Atmosphäre die von den drei Songs erzeugt wird.

Raven’s Empire hinken da leider etwas hinten nach. Sie bieten zwar ebenfalls Old School Black Metal, dieser ist aber etwas langweiliger und gefühlloser. Der Gesamteindruck wäre ja recht gut. Intro, drei Songs und Outro. Dazwischen kleine Samples. Es wirkt schon wie eine MCD wofür die Songs vielleicht ursprünglich auch gedacht waren.

Leider tut sich aber an den Gitarren nicht gerade sehr viel. Der Gesang, der ebenfalls eher rauchiger Kreischgesang ist, kommt zwar nicht schlecht, aber dennoch irgendwie gefühllos.

Der Drumcomputer, der nur im Hintergrund zu hören ist, wurde immer im selben Takt programmiert und ändert auch nur sehr selten die Geschwindigkeit. Beim ersten Song knüppelt er durch, bei dem nächsten geht die Doublebase durch und lediglich die Snare verdoppelt bzw. halbiert ihre Schläge und der letzte Song wird normal durchgespielt.

Nebenbei lassen sich die Songs jedoch ganz gut anhören. Wer also auf Odal nicht verzichten möchte, der kann sich die Split bedenkenlos kaufen und auch mal bei Raven’s Empire reinhören. Es lohnt sich auf alle Fälle.




Bandkontakt:


Taaken@odal-horde.de
http://www.odal.de.vu


Kommentar schreiben


Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.
Bist du noch nicht registriert? Du kannst dich hier gratis registrieren.

bisherige Kommentare:

Kommentar von N.:
Bei dem Songmaterial von RAVEN'S EMPIRE auf dieser Split handelt es sich um das "Vae Victis"-Demo. Warum das Riffing und der Gesang hierbei "gefühlloser" sein soll, als bei ODAL selbst, will sich mir nicht ganz erschliessen. Ich denke nicht, dass Taaken bei RAVEN'S EMPIRE weniger Gefühl in seine Musik legte, als bei ODAL. Einziger Kritikpunkt, den ich nachvollziehen kann, ist der mies programmierte Drumcomputer, was sich allerdings verschmerzen lässt, betrachtet man den Gesamteindruck des Demos, das ordentlich was an Atmosphäre zu bieten hat.
>> Antworten ansehen

Netzwerke


Nutzerwertung

Bitte loggen Sie sich ein, um abzustimmen.

Es hat noch niemand abgestimmt.

Verfasser

Autor
Tom

Bookmark setzen

 @ to Google Bookmark  @ to bloglines  @ to newsgator  @ to digg  Bookmark @ del.icio.us  Bookmark @ Mister Wong  Bookmark @ isio.de  Bookmark @ reddit  Bookmark @ blinklist  Bookmark @ technorati  @ to blogmarks

Toolbox

Artikel Drucken Artikel Drucken
Artikel Kommentieren Kommentieren
Artikel zu Favoriten Zu Favoriten
>> Anmeldung nötig

Partner



© Schwermetall.ch