Ravencult - Cosmic Chaos (2003)

RavencultStil: Black Metal

Label: Eigenproduktion

Punkte: 10/13

Spielzeit: 18:53

Es gibt mehr Gutes aus dem einstigen geistigen Zentrum der Welt als Rotting Christ und Nightfall. Da wären zum Beispiel die ebenfalls in Griechenland beheimateten Ravencult, die mit ihrem zweiten Demo "Cosmic Chaos" nicht nur ordentlichen Black Metal bieten wollen, sondern gar den richtigen Durchbruch erstreben.

Den Grundstein legten Ravencult schon im Jahre 2001, als sich der Vierer formierte und beschloss, unter dem Banner des Black Metal zu musizieren. Von diesen Wurzeln ist man nach dem ersten Demo leicht abgewichen. So finden sich auf "Cosmic Chaos" neben dem dominierenden Black Metal der rohen Sorte auch Anleihen vom technischen Death Metal und manchmal liebäugeln die Seitenzupfer sogar mit thrashigeren Krachern.

Nun sind auf dem Silberling, den man in limitierter Auflage auch als Kassette ersteigern kann, gerade mal vier Songs enthalten. In der Kürze liegt die Würze, war wohl das Motto der Raben. Schade eigentlich, denn sowohl technisch, als auch musikalisch sind die Kompositionen auf hohem Niveau: Während "Pure Hellish Blasphemy" sehr wuchtig und schnell aus den Boxen prescht, gibt es auch schlichtere und klassischere Songs. Dagegen kommt "Cosmic Chaos Pandemonium" verspielt daher und ist mit ansprechenden Breaks, sowie technischen Raffinessen ausgestattet. Ab und zu schimmert auch die Herkunft der Band durch, denn der Black Metal, den die Jungs abliefern ist nicht so eisig, wie derjenige des hohen Nordens, sondern teilweise technisch, variantenreich und ab und an auch mit älteren Rotting Christ vergleichbar, obwohl im Wesentlichen etwas extremer spielt.

Eingespielt wurde die Scheibe im Fragile Sound Studio in Athen, wo ihr ein passendes Soundgewand verpasst wurde. Einzig die Trommeln sind zeitweise zu stark im Hintergrund und könnten wuchtiger sein. Dies ändert aber nichts daran, dass "Cosmic Chaos" als gutes Stück Musik betitelt werden kann und wenn Ravencult sich so weiterentwickelt, wie bisher, dann klappt es auch mit dem Durchbruch!




Bandkontakt:


Ravencult, PO Box 86530, GR-18595 Kallipoli, Piraeus, Greece
ravencult@mail.com
http://come.to/ravencult

Ähnliche Bands

Infernal WarBehexenUrgehalTsjuderInquisition

Kommentar schreiben


Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.
Bist du noch nicht registriert? Du kannst dich hier gratis registrieren.

Weiteres von Ravencult

Kritik: Ravencult - Temples Of Torment

noch mehr...!

Netzwerke


Nutzerwertung

Bitte loggen Sie sich ein, um abzustimmen.

Es hat noch niemand abgestimmt.

Verfasser

Autor
Morgenstern

Bookmark setzen

 @ to Google Bookmark  @ to bloglines  @ to newsgator  @ to digg  Bookmark @ del.icio.us  Bookmark @ Mister Wong  Bookmark @ isio.de  Bookmark @ reddit  Bookmark @ blinklist  Bookmark @ technorati  @ to blogmarks

Toolbox

Artikel Drucken Artikel Drucken
Artikel Kommentieren Kommentieren
Artikel zu Favoriten Zu Favoriten
>> Anmeldung nötig

Partner



© Schwermetall.ch