Hardingrock - Grimen (2007)

HardingrockStil: Folk Rock

Label: Nyrenning Forlag

Punkte: keine Wertung

Spielzeit: 40:06

Die Harding-Fiedel gilt als norwegisches Nationalinstrument.
Eine Frage der Zeit also, bis auch sie Einzug in die nordische Folk Rock-Landschaft finden würde.

Kein Geringerer als Vegard Sverre Tveitan - auch und vorrangig bekannt als Ihsahn - hat sich dieser Sache angenommen und zusammen mit seiner Gemahlin Heidi Solberg Tveitan - oder auch Starofash - und dem Violinist Knut Buen das Projekt Hardingrock aus der Taufe gehoben.

Von gemütlich bis energiegeladen reicht die kompositorische Spannweite des Debutwerks "Grimen", welches mit zehn Stücken und einer Gesamtspielzeit von vierzig Minuten beladen wurde.
Im Vordergrund steht die Präsentation der Harding-Fiedel, ihrer Facetten und Einsatzmöglichkeiten.
So lässt sich mit ihrer Hilfe sowohl die aktuell stark nachgefragte Humppa-Schiene befahren, wie es beispielsweise anhand von "Faen Pa Bordstabelen" nachzuweisen ist, andererseits können auch durch und durch sphärische und verträumte Passagen mit leisem Fiedelstrich untermalt werden, siehe und höre "Nykken".
Ausgeprägtes Interesse legt Meister Ihsahn auch auf rezitative Sprechparts und den Einsatz der Stimme seiner Gattin Starofash, was in Form des Openers "Daudingen" perfekt kombiniert wird.

Auch vorhanden sind übrigens tiefe Einschläge aus dem Folk Metal, die durch geschicktes Agieren mit Schlagzeug und E-Gitarre und leidenschaftlichen Gesang verdeutlicht werden.
Wer sich hierfür erwärmen möchte, der nehme Einblick in "Fanitullen" und "Faens Marsj".

Optimal gestaltet wurde die Produktion, die angesichts der enormen Vielschichtigkeit des Materials sicher nicht im Handumdrehen aufs Parkett zu legen war und eines echten Könners bedurfte.

Im Endeffekt sind Metalheads bei Hardingrock an der falschen Adresse, da es sich um ein Rock-Projekt handelt, dem schwermetallische Anteile weitestgehend fehlen.
Alle Anhänger des Folk Metal wie ihn Korpiklaani zelebrieren, dürfen "Grimen" aber ein Ohr leihen und sich eine eigene Meinung bilden.
Sicher ein Album, an dem sich die Geister scheiden werden - aber darf man von den Werken Ihsahn's etwas anderes erwarten?




Tracklist:


01. Daudingen
02. Fanitullen
03. Faens Marsj
04. Margit Hjuske
05. Den Bergtekne
06. Faen Pa Bordstabelen
07. Grimen
08. Fossegrimen
09. Nykken
10. Huldreslatten (Bygdatraen)

Ähnliche Bands

SvartediketSorgsvartBak De Syv FjellHeorotPoropetra

Kommentar schreiben


Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.
Bist du noch nicht registriert? Du kannst dich hier gratis registrieren.

Netzwerke


Nutzerwertung

Bitte loggen Sie sich ein, um abzustimmen.

Es hat noch niemand abgestimmt.

Verfasser

Autor
Bluttaufe

Bookmark setzen

 @ to Google Bookmark  @ to bloglines  @ to newsgator  @ to digg  Bookmark @ del.icio.us  Bookmark @ Mister Wong  Bookmark @ isio.de  Bookmark @ reddit  Bookmark @ blinklist  Bookmark @ technorati  @ to blogmarks

Toolbox

Artikel Drucken Artikel Drucken
Artikel Kommentieren Kommentieren
Artikel zu Favoriten Zu Favoriten
>> Anmeldung nötig

Partner



© Schwermetall.ch