Heidevolk - Walhalla Wacht (2008)

HeidevolkStil: Pagan / Folk metal

Label: Napalm Records

Punkte: 10/13

Spielzeit: 41:32

Nach dem grossen Erfolg der 2005er-Veröffentlichung "De Strijdlust Is Geboren", mit dem man sich in die Gehörgänge einer sehr grossen Hörerschar spielen konnte, war die Spannung auf den Nachfolger sicherlich gross. Ich muss zugeben, an mir ging das Ding irgendwie vorbei und somit konnte ich recht unvoreingenommen an das neue Werk herangehen. Ein nervenkostümsprengendes Voice-Over vermieste mir zwar die Hörfreude, aber der gemeine Rezensent ist ja hart im Nehmen.

Mit "Saksenland" schicken die Knaben Oranjes dann auch gleich einen ohrwurmverdächtigen Titel ins Rennen. "Gut gewählte Eröffnung", mag der erste Eindruck lauten - doch auch Titel Nummer 2 ist von ähnlicher Qualität. "Wodan Heerst", der Dritte im Bunde, überzeugt auch auf ganzer Linie! Der Nachfolger ist dann allerdings schon mit dem unsäglichen Voice-Over belegt, doch die Devise lautet "Durchhalten"!
Nun kann ich auch einen groben Überblick geben. Sänger Joost ist mit einer sehr angenehmen, wiedererkennbaren Stimme gesegnet und trägt das Tonmaterial, ganz flokloristisch, in seiner holländischen Muttersprache vor. Die Lieder sind alle sehr eingängig und im ebenfalls folkloristischen Gewand gehalten. Nicht übermässig lang oder mit Tausenden progressiven Elementen ausgestattet, entsteht keine wahnsinnige Tiefgründigkeit. Viel mehr dient "Walhalla Wacht" aufgrund der zumeist fröhlichen Melodien eher zum Nebenbeihören. Daran ändert auch der Hauch von Epik nicht sonderlich viel.

Und hier liegt vielleicht auch das Problem: Aus meiner Sicht nutzt sich as Material einfach ein bisschen schnell ab. Sicherlich ist es beileibe nicht schlecht, es befinden sich echt gute Titel darauf!
Für das nächste Trinkgelage unter Gleichgesinnten bietet sich "Walhalla Wacht" sicherlich an. Auch trotz der Abnutzungserscheinungen muss man den Mannen auch zugestehen, sich keinen grossen Ausfall zu leisten!
Nun hole sich das Album, wer mag - wenige werden es sicher nicht sein.




Tracklist:


01. Saksenland
02. Koning Radboud
03. Wodan Heerst
04. Hulde Aan De Kastelein
05. Walhalla Wacht
06. Opstand Der Bataven
07. Het Wilde Heer
08. Naar De Hal Der Gevallenen
09. Zwaarden Geheven
10. Dageraad


Bandkontakt:


http://www.heidevolk.com/

Ähnliche Bands

MĺnegarmFalkenbachTurisasArkonaTýr

Kommentar schreiben


Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.
Bist du noch nicht registriert? Du kannst dich hier gratis registrieren.

Weiteres von Heidevolk

Kritik: Heidevolk - Wodan Heerst

noch mehr...!

Netzwerke


Nutzerwertung

Bitte loggen Sie sich ein, um abzustimmen.

Es hat noch niemand abgestimmt.

Verfasser

Autor
Bombenhagel

Bookmark setzen

 @ to Google Bookmark  @ to bloglines  @ to newsgator  @ to digg  Bookmark @ del.icio.us  Bookmark @ Mister Wong  Bookmark @ isio.de  Bookmark @ reddit  Bookmark @ blinklist  Bookmark @ technorati  @ to blogmarks

Toolbox

Artikel Drucken Artikel Drucken
Artikel Kommentieren Kommentieren
Artikel zu Favoriten Zu Favoriten
>> Anmeldung nötig

Partner



© Schwermetall.ch