Neptune - Acts of Supremacy (2008)

NeptuneStil: Melodic Death Metal

Label: Noisehead Records

Punkte: 8/13

Spielzeit: 48:29

Wenn sich Trends bilden, sind die Erschaffer ebendieser oft schon zu neuen künstlerischen Ufern aufgebrochen und haben mit dem Genre, welches sie (mit)begründet haben, oft nur noch am Rande zu tun. Zurück bleiben die Nachahmer, die im Fahrwasser der Grossen unterwegs sind. Unter diesen findet noch ein gewisser Hype statt, aber dann wird kräftig aussortiert.

Dies könnte auch Neptune betreffen, die mit "Acts of Supremacy" ihr bereits 2006 aufgenommenes Album gefühlte fünf Jahre zu spät auf den Markt bringen lassen. Die Italiener geben als Einflüsse bereitwillig die alten neuen Schwedendeather In Flames und Dark Tranquility an, wobei letzteres aufgrund der (seltenen) Keyboards besser passt. Neben der Frage, ob man überhaupt noch einen In Tranquility oder einen Dark Flames Klon braucht, ist natürlich auch speziell bei Truppen ohne eigenen Stil wichtig, besser zu sein, als der Rest.

Auf Neptune trifft das teilweise zu. Spielen können sie mal (oder der Produzent war sehr gut), auch aufeinander eingespielt scheinen sie zu sein. Umso interessanter ist es dann, wenn eine Band, die technisch was auf dem Kasten hat, aus eben diesem Leiergerät lediglich Tonika-Subdominante-Dominante Riffs zaubert. Die gehen dann zwar bereits beim ersten Durchlauf ins Ohr, sorgen aber im weiteren Verlauf für wenig Spannung. Auch klingen die einzelnen Stücke so ähnlich, dass ich bei "Black Monotlith Sunrise" wirklich nachschauen musste, ob ich nicht versehentlich die Shuffle Funktion des Discmans eingeschaltet hatte und mir statt des sechsten Tracks noch einmal "Stereogram of Convulsion" anhöhrte.

Beim Sound gibt es glücklicherweise nichts zu meckern, der ist wie es sich für diese Art Musik gehört angenehm druckvoll. Auch der Gesang ist passend abwechslungsreich und erinnert gelegentlich an Soilwork. Wer also kein Problem damit hat, dass Neptune überhaupt nichts eigenes auf die Beine stellen und unbedingt noch mehr Melodic Death Metal braucht, kann hier zuschlagen - wer schon mit den Alben genannter Gruppen genug hat, kann es getrost sein lassen. Gnädige 8 Punkte, weil die CD eigentlich nicht schlecht ist.




Tracklist:


01. Stereogram of Convulsion
02. Gearsouls' Supremacy
03. Sterile Gods
04. Machinegun Revolution
05. Dormant Slaves' Resurrection
06. Black Monolith Sunrise
07. Kevlar-B48
08. Cluster
09. Disequilibrium


Bandkontakt:


info@neptunedeath.it
http://www.neptunedeath.it/

Ähnliche Bands

SightingsAIDS WolfCoughsMindflayerEx Models

Kommentar schreiben


Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.
Bist du noch nicht registriert? Du kannst dich hier gratis registrieren.

Netzwerke


Nutzerwertung

Bitte loggen Sie sich ein, um abzustimmen.

Es hat noch niemand abgestimmt.

Verfasser

Autor
Shadowthrone

Bookmark setzen

 @ to Google Bookmark  @ to bloglines  @ to newsgator  @ to digg  Bookmark @ del.icio.us  Bookmark @ Mister Wong  Bookmark @ isio.de  Bookmark @ reddit  Bookmark @ blinklist  Bookmark @ technorati  @ to blogmarks

Toolbox

Artikel Drucken Artikel Drucken
Artikel Kommentieren Kommentieren
Artikel zu Favoriten Zu Favoriten
>> Anmeldung nötig

Partner



© Schwermetall.ch