Northern Frost / Wintergate - ...Of Darkness And Hate (2009)

Northern Frost / WintergateStil: Black Metal

Label: W.E.M.I.D.D.N.

Punkte: 11/13

Spielzeit: 40:30

2007 erschienen ist die Split "...Of Darkness And Hate" (ein Schelm, wer bei diesem Titel an Satanic Warmaster denkt) von den beiden deutschen Untergrund-Projekten Northern Frost und Wintergate.
Die Scheibe stellt das bislang letzte Lebenszeichen beider Bands dar - mir entzieht sich die Kenntnis über deren aktuelle musikalische Betätigung leider vollends.

Die erste Hälfte der Split füllen Northern Frost mit fünf Liedern.
Northern Frost kennen wir bereits - die EP "Ewige Kälte" war seinerzeit so etwas wie ein Achtungserfolg für Ineluki und Suizidaer - zumindest bei Teilen der Black Metal-Fangemeinde.
Und gleich dem Tonmaterial der EP verhält es sich auch bei vorliegender Klangkunst - griffiger, minimalistischer Schwarzmetall steht auf der Karte, der neben der patenten Instrumentierung hauptsächlich von seiner klirrend kalten Atmosphäre lebt und atmet und einem Grossteil der sogenannten "Szene" den Spiegel vorhält.
Stücke wie "Falscher Glaube" und "Aus der Asche" sind weitestgehend übersehene kleine Meisterwerke, die irgendwann Zug um Zug mit dem Ende von Northern Frost in Vergessenheit geraten werden...

Die zweite Hälfte wird besetzt vom Ein-Mann-Projekt Wintergate - vertreten mit vier Stücken.
Anders als Northern Frost, die sich bevorzugt der melancholischen Stimmung gewidmet haben, baut Einzelgänger Lord Istraphagor überwiegend auf Hass und Aggression, um seinem Inneren Ausdruck zu verleihen.
Wer nun mit blossem Geprügel rechnet, der ist widerum auch schief gewickelt, denn - man entnehme es Kompositionen wie "The Arrival Of The Darkest Hour Of Mankind" - auch für Keyboards und getragende Passagen wird Platz gelassen.
Überhaupt lässt sich Wintergate nicht leicht berechnen, derart flexibel verfährt man mit Stilistiken und Songwriting.
Unterm Strich findet sich letztlich nativer Black Metal, wie er von vielen Puristen heutzutage mit der Lupe gesucht und nur selten gefunden wird.

Angesichts der Tatsache, dass bei "...Of Darkness And Hate" - wobei Northern Frost den Darkness-Part und Wintergate den Hate-Part innehaben - von Musik über Produktion und Authentizität eigentlich alles stimmt, befehle ich den sofortigen Einkauf der Scheibe; sofern man noch eine ergattern kann, denn das Teil ist auf knappe 300 Exemplare limitiert gewesen.
Elf Punkte jedenfalls für beide Kombos - und ein eindeutiger Daumen nach oben!




Tracklist:


Northern Frost
01. Stille...
02. Erwacht
03. Falscher Glaube
04. Aus der Asche
05. Der Geist lebt fort

Wintergate
06. The Arrival Of The Darkest Hour Of Mankind
07. Thy Forthcoming Victory
08. Without God
09. Journey Through The Night


Kommentar schreiben


Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.
Bist du noch nicht registriert? Du kannst dich hier gratis registrieren.

bisherige Kommentare:

Kommentar von turgon:
Ich stimme dem Vorgänger zu !!
>> Antworten ansehen

Netzwerke


Nutzerwertung

Bitte loggen Sie sich ein, um abzustimmen.

Es hat noch niemand abgestimmt.

Verfasser

Autor
Bluttaufe

Bookmark setzen

 @ to Google Bookmark  @ to bloglines  @ to newsgator  @ to digg  Bookmark @ del.icio.us  Bookmark @ Mister Wong  Bookmark @ isio.de  Bookmark @ reddit  Bookmark @ blinklist  Bookmark @ technorati  @ to blogmarks

Toolbox

Artikel Drucken Artikel Drucken
Artikel Kommentieren Kommentieren
Artikel zu Favoriten Zu Favoriten
>> Anmeldung nötig

Partner



© Schwermetall.ch