Heiden - Obsidian (2009)

HeidenStil: Blackened Doom Metal

Label: Naga Productions

Punkte: 8/13

Spielzeit: 40:09

Aus der tschechischen Republik erreicht mich die vierte Vollscheibe der Vierkopftruppe von Heiden. Bisher sind sie komplett an mir vorbei gegangen, weshalb ich umso gespannter bin, was hier geboten wird. Wichtig ist den Tschechen vor allem die Aufmachung des Albums. Sie scheint arg mit der Musik verknüpft zu sein, in dem Sinne zieren das Booklet eine Menge surreal anmutende Fotografien sowie englische Übersetzungen der original tschechischen Texte.

Schnell wird auch klar, dass der Schreiber der Band seine Textarbeit mit gewissem Kunstgeist angeht. So könnten die Texte auch alleine stehen um einen gewissen Effekt als Lyrik zu erzählen, ohnehin geht es recht tiefsinnig und dekadent niederschlagend zu. Die Schemata des Songwritings sind leider sehr schnell durchschaut und Überraschungen darf man spätestens nach "Triad" nicht mehr erwarten. Vielmehr wiederholen sich vor allem das thrashige Riffing und die charakteristische Spieltechnik der Leadgitarre.
Das Potenzial, eine doomige Atmosphäre zu schaffen und düster daher zu kommen haben die tschechischen Herren zweifellos im Blut. Die dazu eingesetzten Elemente wirken nur allzu oft gezwungen, so beispielsweise das konstante Tempo. Lieder bestehen auf "Obsidian" grundsätzlich aus sehr wenigen Riffs, die den Grossteil der Zeit hoch und runter getüdelt werden, am Ende jedes Stücks wird dann die Thrashpeitsche herausgeholt. Öde. Weder mantrisch, noch hypnotisierend oder fesselnd. Mehr Abwechslung bitte!

Wie die anderen Werke der Truppe klingen, entzieht sich meiner Kenntnis, aber wenn sie ähnlich eintönig daher kommen und nur wenige wirklich hörenswerte Stücke liefern ("Catharsis"; "Buried 100 Years Ago"), dann kann ich für Heiden leider keine Empfehlung aussprechen. Hier gibt es nur Meterware, ohne grossen Eigengeruch und ohne spürbare, wahre emotionale Tiefe. Pluspunkte gibt’s allerdings für das aufwendige Artwork und die durchaus sehr durchdachten lyrischen Elemente.




Tracklist:


01. Nostalgia Echo
02. Catharsis
03. Triad
04. At A Funeral
05. Thujone
06. Post Lux Tenebras
07. Monomania
08. Buried 100 Years Ago


Bandkontakt:


info@heidenhorde.com
http://heidenhorde.com/

Ähnliche Bands

UmbrtkaTrollechWar for WarStíny Plamen?Svardenvyrd

Kommentar schreiben


Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.
Bist du noch nicht registriert? Du kannst dich hier gratis registrieren.

Weiteres von Heiden

Kritik: Heiden - Era 2

noch mehr...!

Netzwerke


Nutzerwertung

Bitte loggen Sie sich ein, um abzustimmen.

Es hat noch niemand abgestimmt.

Verfasser

Autor
Schlaf

Bookmark setzen

 @ to Google Bookmark  @ to bloglines  @ to newsgator  @ to digg  Bookmark @ del.icio.us  Bookmark @ Mister Wong  Bookmark @ isio.de  Bookmark @ reddit  Bookmark @ blinklist  Bookmark @ technorati  @ to blogmarks

Toolbox

Artikel Drucken Artikel Drucken
Artikel Kommentieren Kommentieren
Artikel zu Favoriten Zu Favoriten
>> Anmeldung nötig

Partner



© Schwermetall.ch