Forlorn Tales - Servants Of A Fading Dawn (2012)

Forlorn TalesStil: Viking / Pagan Metal

Label: Eigenproduktion

Punkte: 7/13

Spielzeit: 48:38

Die deutschen Forlorn Tales beweisen mit ihrem Debutalbum, dass eine kraftvolle Produktion nicht mehr nur Bands mit Plattenvertrag offen steht. Auf "Servants Of A Fading Dawn" wurde sowohl auf Transparenz als auch nötige Roheit geachtet.
Einziger Wermutstropfen ist das Schlagzeug. Es fühlt sich kalt und zu gleich tönend an. Sprich: Es ist ein herauszuhörender Drumcomputer.
Nach ihrer in Windeseile produzierten 4-Track EP "Stories Once Told" hauen sie, in ihrem Gründungsjahr, nur sechs Monate später ein acht Stücke starkes Album raus.
Darauf vertreten sind Metal massenkompatible Viking/Pagan Metal Hymnen.
Wahrlich mitreissende Stücke wie der Opener, welcher trotz typischer Klänge eigenen Charakter hat.
"Towards Arcane Shores" klingt mir dann etwas zu abgegriffen und schafft mit den Synthies eine eher unangenehme Atmosphäre.

Das epische Titelstück hingegen beweist diesbezüglich eine feinfühligere Herangehensweise. Durch regelmässige Tempowechsel und Variation in Härtegrad und Gesang wird hier Kurzweil über zehneinhalb Minuten betrieben.

Das gesamte Album zeigt spielerisches Vermögen, wenn auch der klare Gesang, besonders in "The Sea Of Barren Ground", etwas in den Ohren schmerzt.
Man bewegt sich viel im Midtempobereich, mit der einen oder anderen Spitze nach oben wie unten.
Gern wird auch mal ein Marsch mit eingerührt, so dass jedes Lied für sich nicht auf der Stelle tritt.
Über die gesamte Spielzeit hinweg kann dieser Eindruck leider nicht gehalten werden.

Fazit: Musik, welche "auf den Spuren von Falkenbach, Moonsorrow und Thyrfing" wandelt zu erschaffen ist ihnen, wie gewünscht, gelungen. Man hat keinen Klon geschaffen. Anhaltendes Interesse weckende Eigenständigkeit ist aber ebenfalls nicht herausgekommen.
Acht Lieder mit einer Spielzeit von fast 50 Minuten sind in diesem Fall zu viel. Einzeln eingestreut zwischen einer Vielzahl anderer Stücke täten sie einem feuchtfröhlichen Abend jedoch keinen Abbruch.




Tracklist:


01. Scorn Of Fate
02. Of Immortal Blood
03. Towards Arcane Shores
04. Servants Of A Fading Dawn
05. The Sea Of Barren Ground
06. The Call Of Irminsul
07. Everlastig Dominion
08. Void And Frost


Bandkontakt:


http://www.facebook.com/ForlornTales

Ähnliche Bands

RuunvargFestung NebelburgNastrandirAhnengrabRabenwolf

Kommentar schreiben


Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.
Bist du noch nicht registriert? Du kannst dich hier gratis registrieren.

Weiteres von Forlorn Tales

Kritik: Forlorn Tales - Stories Once Told

noch mehr...!

Netzwerke


Nutzerwertung

Bitte loggen Sie sich ein, um abzustimmen.

Es hat noch niemand abgestimmt.

Verfasser

Autor
Devil Man

Bookmark setzen

 @ to Google Bookmark  @ to bloglines  @ to newsgator  @ to digg  Bookmark @ del.icio.us  Bookmark @ Mister Wong  Bookmark @ isio.de  Bookmark @ reddit  Bookmark @ blinklist  Bookmark @ technorati  @ to blogmarks

Toolbox

Artikel Drucken Artikel Drucken
Artikel Kommentieren Kommentieren
Artikel zu Favoriten Zu Favoriten
>> Anmeldung nötig

Partner



© Schwermetall.ch