Tribes Of Can - Supra Absurdum (2004)

Tribes Of CanStil: Black / Death Metal

Label: Eigenproduktion

Punkte: 11/13

Spielzeit: 47:07

Tribes Of Can müssten den in der Schweiz Ansässigen längst ein Begriff sein. Spätestens mit "Supra Absurdum" sollten aber auch alle anderen ihre Bildungslücke schliessen und sich mit der virtuosen Black / Death Metal Formation intensiver auseinandersetzen.

Virtuos heisst bei Tribes Of Can, dass die vier Teufelskerle plus Jazz-Sessionsbassist Richard Pechota nicht nur ihre Instrumente absolut im Griff haben, sondern auch die Arrangements und die Songstrukturen überaus stimmig sind. Es sind die bestechenden Wechsel zwischen Melodie und rauen Gitarren, die den Hörer zur Überschwänglichkeit treiben. Die atmosphärischen Gitarrensalven werden stellenweise in einer kochenden Kombination aus melodischem Black und Death Metal durch saubere melodieschwangere Riffs angereichert und lassen Glücksgefühl in wahnwitzige Euphorie umschwenken. Das i-Pünktchen ist schliesslich Svens tiefer Kreischgesang, der an Energie nur so strotzt und die bildhaften Texte glaubwürdig verkündet. Einzige Gegenstimme eines traditionalistischen Puristen könnte sein, dass die hohen Gitarrenmelodien stellenweise doch etwas sehr dominant sind.

Im Vergleich zum Erstling ist Tribes Of Can aber ohne Zweifel noch eine Treppenstufe höher gestiegen, besonders die Produktion hat an Druck und Authentizität dazu gewonnen und lässt keine Wünsche mehr offen. Wenn ich als Anspieltipps noch ein paar besondere Leckerbissen unter der lecker ohrenden Kost herauspicken sollte, dann seien an dieser Stelle das treibende "Step Forth" und das melancholische "Soliloquy" genannt.

Ich habe auf der Netzseite der Truppe etwas Inoffizielles munkeln hören von wegen Geldzurückgarantie, wenn einem die Scheibe nicht gefällt. Aber vergesst es: Ihr werdet diese Scheibe ohnehin nie wieder aus euren Händen geben! Leute, an "Supra Absurdum" haben sich die Schweizer Extremkapellen in Zukunft zu messen!




Tracklist:


01. Intro
02. Decorated With Flowers
03. Step Forth
04. A Perilous Path
05. Tears Of Can
06. Dignity
07. Soliloquy
08. Supra Absurdum
09. Outro
10. Perilous Path (extended version, different recording)


Bandkontakt:


Roger Kuhn, Feldstr. 29, 8800 Thalwil, Switzerland
management@tribesofcain.ch
http://www.tribesofcain.com


Kommentar schreiben


Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.
Bist du noch nicht registriert? Du kannst dich hier gratis registrieren.

Weiteres von Tribes Of Can

Kritik: Tribes Of Can - The First Born

Kritik: Tribes of Can - Retaliation

Kritik: Tribes of Can - Essence of Fire

Bericht: Interview: Über die Natur und Met

noch mehr...!

Netzwerke


Nutzerwertung

Bitte loggen Sie sich ein, um abzustimmen.

Es hat noch niemand abgestimmt.

Verfasser

Autor
Morgenstern

Bookmark setzen

 @ to Google Bookmark  @ to bloglines  @ to newsgator  @ to digg  Bookmark @ del.icio.us  Bookmark @ Mister Wong  Bookmark @ isio.de  Bookmark @ reddit  Bookmark @ blinklist  Bookmark @ technorati  @ to blogmarks

Toolbox

Artikel Drucken Artikel Drucken
Artikel Kommentieren Kommentieren
Artikel zu Favoriten Zu Favoriten
>> Anmeldung nötig

Partner



© Schwermetall.ch