Nasheim - Ewighet/Undergång (2005)

NasheimStil: Black Metal

Label: Northern Silence Productions

Punkte: 12/13

Spielzeit: 44:29

An dieser Stelle möchte ich für einmal eine Anleitung veröffentlichen. Eine Anleitung zu einem Meisterwerk des Schwarzmetalls alter Schule:

Man beginne mit Schritt eins, der Auswahl der Musiker. Am besten geeignet für ein schwarzmetallisches Meisterwerk sind bestimmt Erik Grahn und Mikael Markström. Ersterer soll in Schritt zwei - der Aufgabenzuteilung - die Gesänge, die Gitarren, die Trommelprogrammierung, die Komposition und nicht zu letzt auch die lyrischen Erzeugnisse erstellen. Mikael Markström wird den Tieftöner, einige Texte und additionale Stimmklänge beisteuern. Ihr seht schon: Für ein Glanzstück reichen zwei Musiker aus und auch synthetische Trommeln können einem brillanten Opus nichts abtragen, sofern sie gut eingesetzt sind.

Nun zum wichtigsten Schritt drei: Wie komponiert der geneigte Schwarzmetaller Musik, die an beklemmender Atmosphäre nur so strotzt? Wie erzeugt man eine Atmosphäre, trächtig an unendlichem Frost und Eisigkeit? Leider ist diese Phase kaum erklärbar und darum scheitern die meisten Bands auch daran. So viel sei hier trotzdem gesagt: Unbedingt benötigt sind raue Schrammelriffs im Stile Odals oder Kampfars. Dazu aber schleppende bis mittelschnelle Trommeln und ab und an feine Gitarrenmelodien, die sauber gespielt sind. Diese unverzerrt gespielten Teile überlagern die anderen Gitarrengriffe und verflechten sich zu einem Konstrukt, das nichts anderes als überragend klingen soll. Überhaupt: Ein schwarzmetallisches Meisterwerk braucht eine Dynamik, die sich in spannungsgeladenen Liedstrukturen äussert. Selbstverständlich lebt kein Opus schwärzester Kunst ohne einen räudigen Keifgesang. Dieser soll sich perfekt in die undenkbare Macht, die ausgestrahlt wird, einflechten und diese gar noch übersteigern.

Ach übrigens: Die Anleitung wurde von Nasheim eins zu eins befolgt. Ihre neuste Veröffentlichung "Evighet/Undergång" ist wahrlich ein Meisterstück schwarzmetallischer Art. Auf diesem Silberling werden die erste Promo CDR "Evighet" und die brillante Kassettenveröffentlichung "Undergång" der schwedischen Formation vereint und obendrauf gibt es noch eine Eigeninterpretation von Bathory’s "Blood Fire Death", welche dem Original in nichts nachsteht, dieses gar übertrifft. Es ist wahrlich schwer zu erläutern, was diese Scheibe in mir auslöste - weit mehr als dies das Gros der Veröffentlichungen bisher getan hat. Fantastisch!




Tracklist:


01. Ändlös Flykt Från Tiden
02. Allt Svartnar
03. Undergång
04. Evighet
05. Blood Fire Death


Bandkontakt:


Erik Grahn, Östermalmsg. 52, 1 tr., 903 32 Umeå, Sweden
nasheim@nasheim.se
http://www.nasheim.se/

Ähnliche Bands

ForestÁrstíðir LífsinsMurgVemodBergraven

Kommentar schreiben


Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.
Bist du noch nicht registriert? Du kannst dich hier gratis registrieren.

bisherige Kommentare:

Kommentar von sebastian schmidt:
hoho, dass klingt ja mal interessant...habe bisher von dieser band nichts gehört, werde die scheibe wohl mal antesten!
>> Antworten ansehen


Weiteres von Nasheim

Kritik: Nasheim - Jord Och Aska

Bericht: Interview: Alles, was ihr von uns hört, kommt von Natur aus

noch mehr...!

Netzwerke


Nutzerwertung

Bitte loggen Sie sich ein, um abzustimmen.

Bisher haben 1 Leute mit durchschnittlich 10.0000 Punkten abgestimmt

Verfasser

Autor
Morgenstern

Bookmark setzen

 @ to Google Bookmark  @ to bloglines  @ to newsgator  @ to digg  Bookmark @ del.icio.us  Bookmark @ Mister Wong  Bookmark @ isio.de  Bookmark @ reddit  Bookmark @ blinklist  Bookmark @ technorati  @ to blogmarks

Toolbox

Artikel Drucken Artikel Drucken
Artikel Kommentieren Kommentieren
Artikel zu Favoriten Zu Favoriten
>> Anmeldung nötig

Partner



© Schwermetall.ch