Hexenhammer - Divine New Horrors (2005)

HexenhammerStil: Death Metal

Label: Twilight Vertrieb

Punkte: 9/13

Spielzeit: 35:53

"Welcome on board – it’s hellforce one, fasten your seatbelts - smoke on... you're gone." Der Text des Openers ist ein definitiv cooler Einstieg in die nun folgenden knapp 36 Minuten Death Metal.

Das Quintett aus Deutschland macht bei der Eröffnungsnummer klar, wie sich der Hörer die Reise mit der "Hell Force One" vorstellen darf, groovige (streckenweise beinahe tanzbare!) Riffs wechseln sich mit gut eingefügten Blastparts und geschickten Tempoverschleppungen ab. Zwar kann die Truppe aus dem ostwestfälischen Paderborn das Level des Openers nicht durchgängig halten, aber Langeweile kommt nun wirklich nicht auf. Spätestens ab "Less than nothing" stimmt die todesbleierne Welt wieder. Mitmenschen mit schwachem Magen sollten um den Text des folgenden "Devouring Embryos" einen Bogen machen, für alle Gorehounds gilt: Es ist angerichtet. Mein persönliches Highlight des ersten Hexenhammer-Albums versteckt sich im hinteren Drittel der Tracklist. "Enter my Tomb" fällt schon beim ersten Durchlauf durch seine rockige Ausrichtung auf, erinnert an The Crown (mit angezogener Handbremse), ein echter Ohrwurm. Aber auch bei den meisten anderen Nummer lassen sich Hexenhammer nicht lumpen und bolzen Death Metal amerikanischer Prägung.

Kritik kommt eigentlich nur an der bisweilen zu sehr nach Metal-Core tönenden Gitarrenarbeit, und einigen vergleichsweise durchschnittlichen und gesichtslosen Songs wie "Bloodkicked" oder "Self" auf.

Nichtsdestotrotz ist den Mannen, welche sich nach dem Standartwerk der Hexenjäger benannt haben, ein ordentliches Album gelungen, welches mich – der ich sie nach zweimaliger Livebegutachtung als nicht besonders spannend in Erinnerung hatte - von ihren Qualitäten überzeugt hat.




Tracklist:


01. Hell Force One
02. Blasting Composition
03. Litany of Curses
04. Less than nothing
05. Devouring Embryos
06. Exhumed & Consumed
07. Bloodkicked
08. Rebel Amok Suicide
09. Enter my Tomb
10. Self
11. Tortured Existence
12. Devils Breath (Instrumental)


Bandkontakt:


Twilight - Vertrieb, Am Rosengarten 9, 23701 Eutin, Germany
hexenhammer666@hotmail.com
http://www.hexen-hammer.de

Ähnliche Bands

Jack SlaterGrind Inc.My Darkest HateDivine EmpireDefloration

Kommentar schreiben


Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.
Bist du noch nicht registriert? Du kannst dich hier gratis registrieren.

Netzwerke


Nutzerwertung

Bitte loggen Sie sich ein, um abzustimmen.

Es hat noch niemand abgestimmt.

Verfasser

Autor
Ravager

Bookmark setzen

 @ to Google Bookmark  @ to bloglines  @ to newsgator  @ to digg  Bookmark @ del.icio.us  Bookmark @ Mister Wong  Bookmark @ isio.de  Bookmark @ reddit  Bookmark @ blinklist  Bookmark @ technorati  @ to blogmarks

Toolbox

Artikel Drucken Artikel Drucken
Artikel Kommentieren Kommentieren
Artikel zu Favoriten Zu Favoriten
>> Anmeldung nötig

Partner



© Schwermetall.ch