erweitert... Mitgliedergalerie 1 / 9380 Neuste Beiträge
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Spirit_of_the_Forest
Heuchler



Alter: 34
Anmeldungsdatum: 03.01.2018
Beiträge: 40
Wohnort: Saarland

BeitragVerfasst am: 09.01.2018, 19:14

Oh, das mit der Hood-Serie finde ich interessant.
Ich bin ja leider noch zu jung, um das damals alles wirklich mitbekommen zu haben und muss gestehen, dass ich mich dafür auch nie wirklich interessiert habe (wer wem was klaut...), aber Robin of Sherwood war eine meiner Lieblingsserien, daher: Danke für die Info!
Nach oben


Der Theurg
Papst



Alter: 43
Anmeldungsdatum: 04.10.2007
Beiträge: 3728
Wohnort: Nicht von dieser Welt

BeitragVerfasst am: 09.01.2018, 19:37

Gern geschehen! Smilie Es ist bis heute eine meiner Lieblingsserien. Nirgendwo sonst wurden die englischen Wälder dermassen grün, dramatisch und romantisch in Szene gesetzt.

Und das polnische Pagan Black Metal-Milieu liess sich in den 90er Jahren halt vom Soundtrack beeinflussen.

Image
Nach oben


Eiswalzer
Papst



Alter: 35
Anmeldungsdatum: 23.08.2005
Beiträge: 3819
Wohnort: Digitalien

BeitragVerfasst am: 11.01.2018, 15:38

Ich war mal an einem Rosa Crux-Konzert, das ist aber ewig her und ich fand's nicht besonders.

Ich kenne genau eine Folk-Band, die mir gefällt und das ist An Lár: http://anlar.ch/
Nach oben


Spirit_of_the_Forest
Heuchler



Alter: 34
Anmeldungsdatum: 03.01.2018
Beiträge: 40
Wohnort: Saarland

BeitragVerfasst am: 14.01.2018, 19:26

Der Theurg hat Folgendes geschrieben:
Gern geschehen! Smilie Es ist bis heute eine meiner Lieblingsserien. Nirgendwo sonst wurden die englischen Wälder dermassen grün, dramatisch und romantisch in Szene gesetzt.

Und das polnische Pagan Black Metal-Milieu liess sich in den 90er Jahren halt vom Soundtrack beeinflussen.

Image


Und sicherlich auch filmisch lol, irgend wie sehe ich diverse Paralellen zwischen RoS und stara baśń X-D
Nach oben


Torque
Papst



Alter: 34
Anmeldungsdatum: 02.09.2006
Beiträge: 3719
Wohnort: aggro berlin crime/kettlerstraße

BeitragVerfasst am: 15.01.2018, 13:13

Ich hörte da von einem Doppel-Balladen/folk Album eines gewissen Ostberliner Hillbilly/Hinterwäldler
Nach oben


Blustie
Bischof



Alter: 33
Anmeldungsdatum: 13.08.2009
Beiträge: 715
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 02.07.2018, 13:20

Wieso sehe ich erst jetzt diesen Thread? Verrückt
Egal, Neofolk ist jedenfalls schon eine feine Sache. Ich höre z.B. immer wieder gerne, neben den ganzen bekannten und bereits mehrfach erwähnten Bands (:OTWATM:, Sonne Hagal, etc.), diese beiden russischen Projekte...

MOON FAR AWAY: https://www.youtube.com/watch?v=n4ePBkrKplc
Ist das nicht schön? <3 Vorallem dieser russische Frauengesang... ich verstehe da zwar kein Wort, aber ich bin mir sicher das der Text genau so schön wie das Lied ist... Sehr glücklich Verlegen

WOLFSBLOOD: https://www.youtube.com/watch?v=y65YPTH-0PE&t=8s
Das ist eher so "Nordic Ritual Folk" (oder wie auch immer man diesen Stil bezeichnet...) und bestimmt nicht jedermanns Sache. Erwähnenswert ist das WOLFSBLOOD schon Jahre bevor durch WARDRUNA und der TV-Serie "Vikings" damit ein Trend losgetreten wurde und aufeinmal zig solcher Projekte aus dem Nichts erschienen, solche Musik gemacht haben...
Nach oben


Waldfee
Heuchler



Alter: 43
Anmeldungsdatum: 06.12.2004
Beiträge: 12
Wohnort: Irgendwo im schönen Thurgau ;-)

BeitragVerfasst am: 06.10.2018, 19:55

Schön wieder zurück zu sein Winken Neofolk höre ich immer noch, nur schade ist, dass es in der Schweiz kaum noch Veranstaltungen/Konzerte in diesem Bereich gibt. Was waren das für herrliche Zeiten als Gae Bolg in Zürich spielten oder Ostara (einer meiner liebsten Bands). Ende der 1990er Jahren hörte ich zum ersten Current 93 und Death in June, seither bin ich nicht mehr von diesen Klängen losgekommen auch wenn sich die Zeiten und Lebensumstände ändern. Eines aber vermisse ich wirklich, wie schon erwähnt, die "guten alten" Neofolk Konzerte in der Schweiz.
Nach oben


Torque
Papst



Alter: 34
Anmeldungsdatum: 02.09.2006
Beiträge: 3719
Wohnort: aggro berlin crime/kettlerstraße

BeitragVerfasst am: 07.10.2018, 22:20

neofolk wird ja stets skeptisch beäugt wegen gewisser nähe zu fragwürdger Symbolik und (ital.) Faschismus.

Irgendwie sehe ich schon parallelen zwischen vielen NeoFolkern und Benitos Atzen. Beide ziemlich (heimlich) schwul und irgendwie unfähig zu was vernünftigem
Nach oben


Imperial Warcry
Halbgott
Halbgott



Alter: 38
Anmeldungsdatum: 13.10.2009
Beiträge: 11132

BeitragVerfasst am: 08.10.2018, 07:03

Lachen
Nach oben


Graf von Hindenloch
Engel



Alter: 41
Anmeldungsdatum: 19.09.2006
Beiträge: 34186
Wohnort: im Magnetophysil

BeitragVerfasst am: 08.10.2018, 08:53

Mein Sohn durchschaut eben alle...
Nach oben


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Standort: Foren-Übersicht > Nichtmetall > Neofolk/Folk Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 


© Schwermetall.ch