erweitert... Mitgliedergalerie 2 / 9446 Neuste Beiträge
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Aequitas
Kardinal



Alter: 29
Anmeldungsdatum: 04.02.2005
Beiträge: 1182
Wohnort: Graubünden

BeitragVerfasst am: 20.01.2007, 12:04

Negative Megalomania ist meiner Meinung nach mit Abstand das mieseste Album, das Forgotten Tomb veröffentlicht haben. Besonders der klare Gesang fällt negativ ins Gewicht und raubt jegliche Atmosphäre.

Zitat:
bleibt man sich selbst treu und macht avantgardistisch da weiter

Avantgardistisch? Naja...
Nach oben


Totgeburt
Papst



Alter: 34
Anmeldungsdatum: 02.03.2006
Beiträge: 4038
Wohnort: CH

BeitragVerfasst am: 03.02.2007, 20:10

HA! Das finde ich nicht. Mir gefällt die neue Scheibe bei weitem besser als "Love's Burial Ground" und der cleane Gesang macht das ganze noch nen Zacken interessanter.
Die Scheibe klingt irgendwie ausgereifter. Bin auf jedenfall von vorne bis hinten begeistert!



*leiseindiefaustbrummelnd*: aber nix kommt an "Songs to leave" ran
Nach oben


gurkur
Gläubiger



Alter: 45
Anmeldungsdatum: 03.01.2006
Beiträge: 96
Wohnort: Tlön

BeitragVerfasst am: 22.02.2007, 16:26

Zitat:
leiseindiefaustbrummelnd*: aber nix kommt an "Songs to leave" ran


Da bin ich ganz deiner Meinung!

Auch mir gefällt das neue Album ziemlich gut, und auch der cleane Gesang stört mich nicht (auch wenn sich hier Herrn Morbids schrecklicher Akzent weniger verbergen lässt als beim Gekreische).

Besonders der Song "Negative Megalomania" hat es mir angetan. Da ist alles drin, was FT 2007 ausmacht.
Nach oben


Nebel
Abt



Alter: 33
Anmeldungsdatum: 30.01.2006
Beiträge: 484

BeitragVerfasst am: 23.02.2007, 11:48

Ich finde es schlichtweg genial, schlägt meiner Meinung nach sogar "Songs to Leave" um ein Vielfaches. Der Cleane gesang ist ausserdem das I-Tüpfelchen (klingt teilweise sehr nach Alice in Chains).

Mein Favorit ist auch Negative Megalomania, oder No Rehab(Final Exit). Das Schlussriff von Blood and Concrete ist jedoch eines der ergreifensten auf dem Album.
Nach oben


gurkur
Gläubiger



Alter: 45
Anmeldungsdatum: 03.01.2006
Beiträge: 96
Wohnort: Tlön

BeitragVerfasst am: 23.02.2007, 12:19

Zitat:
Das Schlussriff von Blood and Concrete ist jedoch eines der ergreifensten auf dem Album.


Das finde ich auch, eine geile Katatonia-Reminiszenz. Auch die letzten paar Minuten von "Negative Megalomania" erzeugen eine melancholische Stimmung und erinnern mich an das herzzerreissende und geniale Outro von "Steal My Corpse" vom ersten Album (wodurch ich von Forgotten Tomb angefixt worden bin).
Nach oben


face-of-terra
Heuchler



Alter: 39
Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 19.03.2007, 23:02

ich kenn die vorgänger-alben zwar nur periphär - das album gefällt mir aber echt gut und auch der klare gesang tut dem keinen abbruch.
Nach oben


Nebel
Abt



Alter: 33
Anmeldungsdatum: 30.01.2006
Beiträge: 484

BeitragVerfasst am: 22.03.2007, 22:09

gurkur hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Das Schlussriff von Blood and Concrete ist jedoch eines der ergreifensten auf dem Album.


Das finde ich auch, eine geile Katatonia-Reminiszenz. Auch die letzten paar Minuten von "Negative Megalomania" erzeugen eine melancholische Stimmung und erinnern mich an das herzzerreissende und geniale Outro von "Steal My Corpse" vom ersten Album (wodurch ich von Forgotten Tomb angefixt worden bin).


Ja, da geb ich dir absolut recht. Mit Abstand das Highlight des ersten Albums.
Nach oben


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Standort: Foren-Übersicht > Kommentare > Kommentar zu Forgotten Tomb - Negative Megalomania
 


© Schwermetall.ch