Blausee, BE, 2015

Hintergrund

Der Blausee liegt im schönen Kandertal und ist auf jeden Fall ein Abstecher bei der Durchfahrt vom oder zum Lötschberg wert. Nahe von Mitholz beeindruckt der Blausee nicht durch seine Grösse. Vielmehr ist seine Azurblaue Farbe, die Umgebung und der Fischreichtum ein Besuchsargument.

Offiziell ist der See vor mehr als 15’000 Jahren durch einen Felssturz entstanden und wurde nach der Erschliessung des Kandertales mit der Lötschbergbahn immer populärer. Das landschaftliche Kleinod gilt für viele als zauberhaft und in den Nebensaisons findet der Wanderer hier Ruhe und Erholung.

Inoffiziell stammt das tiefe Blaugrün von den blauen Augen eines jungen Mädchens, das aus Trauer über den Tod ihres Geliebten ins Wasser ging und sich ums Leben brachte. Seither Färbten die Tränen der Unglücklichen den See tiefblau.

Eine im See liegende Skulptur von Raffael Fuchs erinnert seit 1998 an diese Sage.

Wer mehr Zeit hat, als nur einen Abstecher zu machen, kann am See wunderbare Forellen fischen oder sich auf eine Wanderung begeben.

Lage und Anfahrt

Der Blausee liegt auf 887 m ü. M. im Kandertal südlich des Dorfes Kandergrund direkt neben dem Fluss Kander. Man erreicht ihn über die Bahnhöfe von Frutigen oder Kandersteg, von welchen ein Bus zum Blausee fährt. Für Autofahrer stehen Parkplätze zur Verfügung.

Öffnungszeiten

Der Blausee ist im Sommer zwischen 09:00 Uhr und 17:00 Uhr zugänglich. Im Winter öffnet er eine Stunde später.




Bilder





Kommentare


Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.
Bist du noch nicht registriert? Du kannst dich hier gratis registrieren.


© Schwermetall.ch